Nachdem der "echte Mac LC475" 3 Monate lang gelaufen ist, ohne dass ein Mittel zur Lärmreduzierung der alten SCSI-Platte gefunden werden konnte (und das war auf Dauer unangenehm laut), habe ich den Server kurzerhand abgeschaltet.
Damit aber der Inhalt stilgerecht daherkommt, werkelt(e) das alte OS/2 Warp System als Serverplattform auf einen ThinClient mit CF-Karte.
Ich wollte aber doch immer was ganz anderes aktivieren, nämlich das alte Be Operation System...


Kein Vogel, sondern eigentlich ein schönes Multimedia-Betriebssystem der Firma Be Incorporated, dass mangels Erfolg Ende 2000 eingestellt wurde. Danach von Palm übernommen und nun bei Access Ltd.
Seinerzeit hat Jean-Louis Gassée, ein ehemaliger Angestellter von Apple, die Firma Be Inc gegründet und BeOS für den BeBox-Computer entwickelt.
Courtesy of Access Ltd.

Das Ganze war kurz davor als Nachfolger für Mac System 8 gehandelt zu werden - passt daher ganz gut zum Gesamtbild -, scheiterte jedoch an den vielen $$$. Später ging Be Inc in die Insolvenz und BeOS wurde nicht weiterentwickelt. D.h. der Stand des Originals ist von Ende 2000, als kostenlose BeOS R5 PersonalEdition samt Updates. Abgesehen davon existieren inoffizielle wie BeOS R5 Max Edition und BeOS Dano/EXP, sowie die eine oder andere Developer Edition. Danach haben sich noch einige Firmen wie Zeta, oder nun als quasi OpenSource Haiku, zumindestens versucht die Nachfolge anzutreten, aber das Original ist einfach kultiger.
Apropos Palm: beim palmOS und/oder webOS wie beim Tungsten E2 oder Palm Pre (habe ich zufällig auch) sind die Icons sowas von an BeOS angelehnt...
:)

Email

Copyright Almeida * 2013-2018 * All Rights Reserved